Die letzten Wochen

Mittlerweile versuche ich, die VFF-Abläufe in mein normales, vegetarisches Alltagsleben zu integrieren. Es klappt bisher ganz gut und ich halte mich nicht mehr sklavisch an die Vorgaben aus dem Buch. Allerdings versuche ich weiterhin den Einsatz von Weißmehl und Zucker gering zu halten. Weiterlesen →

Tag 29 – Hummus-Burger

Hummus-Burger mit Ruccola und Tomaten
Das Highlight des Tages: ein Hummus-Burger mit Ruccola und Tomaten zum Mittag. Als Burger-Brötchen fungierte ein Sesam-VK-Brötchen. In der kommenden Woche werde ich mal verschiedene Sachen auf VK-Brötchen im Büro ausprobieren – so als Mittagessen. Bin mal gespannt. Weiterlesen →

Tag 27 – Nacht der Sünde

Durch einen Konzertbesuch am 31.10. sowie eine Halloween-Party ist mein Programm ein wenig durcheinander geraten – es gab Bier. Naja, drei Tage an die Challenge ranhängen.

Ansonsten habe ich den Rest der Mexicana-Hirse verspeist, abends noch eine Banane und ein paar Nüsse. Mehr wollte es nicht sein.

Tag 26 – Halloween

Halloween-Kürbisschnitze mit Tomatenblut
Passend zu Halloween meine Kürbisschnitze mit Tomatenblut (aka Kürbispommes)… Leckeres und schnelles Mittagessen, wenn ich auch insgesamt mittlerweile ruhig etwas kleinere Kürbisse suchen sollte. Es bleibt immer so viel über – ich glaube, der Rest des aufgeschnittenen Kürbis wird mit einer Süßkartoffel zu einer Suppe verarbeitet.

Ansonsten gab es zum Frühstück nur den Breakfast-Crunch mit Banane.

Tag 23 – Cthulhu zum Frühstück!

Firestarter Mango-Matcha
Da noch eine halbe Mango im Kühlschrank war, kurzerhand das Firestarter-Rezept abgewandelt:

  • 100g Mango
  • 30g Mandeln (anstatt der anderen Nüsse im Rezept)
  • 2 Msp. gem. Vanille

Dazu dann noch Matcha und der Shake sieht seltsam grün aus. Trotzdem lecker!

Ansonsten gab es dann mittags bei einem Umzug bei Freunden veganen Grünkohl-Kartoffel-Eintopf und abends gab es dann die berühmt-berüchtigten Kürbispommes. Dabei die Entdeckung gemacht: 1 TL Lebensbaum Grill- und Pfannengewürzmischung plus 1/2 TL Herbaria Kürbiskönig (auch wenn da Rohrohrzucker in der Mischung ist) – super geile Geschmacksexplosion. Da paßte auch der Curry-Ketchup von Bruno Fischer dazu. Top!